Satzung

des Motorsportclubs Oestringen e.V.

§ 1
Name und Sitz

 

(1) Der 1980 gegruendete Club fuehrt den Namen "Motorsportclub Oestringen".

(2) Er hat seinen Sitz in Oestringen und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Bruchsal eingetragen.

 

§ 2
Zweck und Ziele

(1) Der Club verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnuetzige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbeguenstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

(2) Zweck des Clubs ist die Foerderung des Motorsports und die Verkehrserziehung, ferner die Teilnahme an Freizeit-Sport-Veranstaltungen wie z.B. Fußball, Handball, etc.

(3) Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Besuch von Motorsport-Veranstaltungen, durch eine Touringabteilung sowie durch Teilnahme an Freizeit-Sport-Veranstaltungen.

(4) Der Club ist selbstlos taetig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(5) Mittel des Vereins duerfen nur für die satzungsmaeßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

(6) Es darf keine Person durch Ausgabe, die dem Zweck der Koerperschaft fremd sind oder durch unverhaeltnismaeßig hohe Verguetungen beguenstigt werden.

 

§ 3
Mitgliedschaft

(1) Die Mitgliedschaft zu dem Motorsportclub Oestringen e.V. muß bei diesem besonders beantragt werden.

(2) Zu Ehrenmitgliedern kann der Club Mitglieder ernennen, die sich besondere Verdienste um den Motorsportclub Oestringen e.V. erworben haben.

(3) Die Beendigung der Mitgliedschaft bei dem Motorsportclub Oestringen e.V. kann nur zum Ende des Jahres dem Club mitgeteilt werden.

(4) Ein Mitglied kann vom Clubvorstand aus der Mitgliederliste des Clubs gestrichen werden, wenn

a) das Mitglied trotz Mahnung den faelligen Betrag nicht bezahlt oder

b) die Streichung im Interesse des Motorsportclubs Oestringen e.V. notwendig erscheint.

(5) Gegen die Streichung kann innerhalb von zwei Wochen schriftlich Einspruch beim Vorstand eingelegt werden. Ueber den Einspruch entscheidet die naechste ordentliche Mitgliederversammlung. Bis zur Entscheidung der Mitgliederversammlung ruhen alle Rechte aus der Mitgliedschaft. Wird nicht oder nicht rechtzeitig Einspruch eingelegt, so ist die Streichung unanfechtbar.

 

§ 4
Beitraege

(1) Der Club erhebt zur Bestreitung seiner Auslagen von seinen Mitgliedern Jahresbeitraege. Aufnahmegebuehren werden von den Mitgliedern nicht erhoben.

(2) Der Jahresbeitrag wird immer zum Ende eines Jahres erhoben.

(3) Die Hoehe des zu entrichtenden Jahresbeitrages wird von der Mitgliederversammlung jaehrlich festgelegt. Der Jahresbeitrag darf jedoch hoechstens 50 Euro (i.W. 50 Euro)
betragen.

 

§ 5
Organe

Die Organe des Motorsportsclubs Oestringen e.V. sind:

a) die Mitgliederversammlung,

b) der Vorstand.

 

§ 6
Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Motorsportclubs Oestringen e.V. Sie findet jaehrlich im ersten Quartal eines Jahres statt und wird durch den 1. Vorsitzenden oder den stellvertretenden Vorsitzenden einberufen. Alle Mitglieder sind schriftlich oder durch das Mitteilungsblatt der Stadt Oestringen mindestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung unter Bekanntgabe der Tagesordnung einzuladen.

(2) Die Tagesordnung muß mindestens folgende Punkte enthalten:

a) Bericht des Vorstandes,

b) Bericht des Kassenpruefers,

c) Feststellung der Stimmliste,

d) Entlastung des Vorstandes,

e) Wahlen (falls erforderlich),

f) Antraege mit Inhaltsangabe,

g) Verschiedenes.

 

§ 7
Durchfuehrung der Mitgliederversammlung

(1) In der Mitgliederversammung hat jedes anwesende Mitglied eine Stimme. Stimmenuebertragung ist unzulaessig.

(2) Die Mitgliederversammlung ist ohne Ruecksicht auf die Anzahl der erschienenen stimmberechtigten Mitgliedern beschlußfaehig. Es entscheidet regelmaeßig einfache Stimmenmehrheit. Unter einfacher Mehrheit ist eine Mehrheit zu verstehen, die eine Stimme mehr betraegt als die Haelfte der abgegebenen Stimmen behandelt, ebenso abgegebene ungueltige Stimmen und bei Abstimmung mit den Stimmzetteln unbeschriftete Stimmzettel. Stimmengleichheit gilt als Ablehnung. Zweidrittelmehrheit der abgegebenen Stimmen ist erforderlich beim Beschluessen ueber:

a) Satzungsaenderungen,

b) die Zulassung von Dringlichkeitsantraegen,

c) Antraege auf Abberufung des Vorstandes oder eines Vorstandsmitgliedes,

d) Aufloesung des Motorsportclubs Oestingen e.V.

(3) Die Wahlen erfolgen in geheimer Abstimmung. Die Mitgliederversammlung kann mit einfacher Mehrheit beschließen, eine Wahl durch Handzeichen durchzufuehren. Gewaehlt ist, wer die meisten Stimmen auf seine Person vereinigt. Stehen mehrere Mitglieder zur Wahl muß geheim abgestimmt werden.

(4) Ueber Antraege kann mit Zustimmung der Mehrheit der Stimmberechtigten auch durch Handzeichen entschieden werden.

(5) Antraege für die Mitgliederversammlung koennen von jedem Mitglied gestellt werden. Sie muessen mindestens acht Tage vor der Mitgliederversammlung beim Vorsitzenden eingereicht werden.

(6) Ueber die Verhandlungen und Beschluesse jeder Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift zu fuehren, aus der mindestens die gefaßten Beschluesse hervorgehen muessen. Die Niederschrift muß von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet werden.

 

§ 8
Außerordentliche Mitgliederversammlung

Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind vom 1. Vorsitzenden oder stellvertretenden Vorsitzenden einzuberufen:

a) auf Antrag von mindestens einem Drittel der Mitglieder,

b) wenn das Wohl des Motorsportclubs Oestringen e.V. es erfordert.

 

§ 9
Der Vorstand

(1) Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind:

1. der Vorsitzende,

2. der stellvertretende Vorsitzende,

3. der Schatzmeister,

4. der Verkehrs-, Touren- und Sportleiter.

(2) Der Club wird gerichtlich und außergerichtlich vertreten durch den Vorsitzenden oder den stellvertretenden Vorsitzenden, jeweils mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes oder durch den Vorsitzenden gemeinsam.
Der stellvertretende Vorsitzende ist dem Club gegenueber jedoch verpflichtet, diesen nur bei Verhinderung des Vorsitzenden gemeinsam mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes zu vertreten.

(3) Der Vorstand wird vom Vorsitzenden einberufen und geleitet. Ueber Beschluesse des Vorstandes ist ein Protokoll zu fuehren, das vom Vorsitzenden zu unterzeichnen ist.

(4) Der Vorstand vertritt den Club in allen Angelegenheiten nach den Beschluessen und Weisungen der Mitgliederversammlung unter Einhaltung der Satzungen.

(5) Die Mitglieder des Vorstandes werden in der Mitgliederversammlung gewaehlt. Die Amtsdauer betraegt zwei Jahre, gerechnet von ordentlicher Mitgliederversammlung zu ordentlicher Mitgliederversammlung.

(6) Saemtliche Aemter sind Ehrenaemter. Die Inhaber der Aemter haben Anspruch auf Ersatz der im Interesse des Motorsportclubs Oestringen e.V. gemachten Auslagen, unter Vorlage entsprechender Belege.

 

§ 10
Rechnungspruefer

Zur Pruefung der Finanzgebahrung werden zwei Rechnungspruefer gewaehlt. Die Rechnungspruefer werden durch die Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewaehlt. Sie duerfen kein Amt im Vorstand bekleiden. Sie haben mindestens einmal im Jahr vor der Mitgliederversammlung Buchfuehrung und Kasse zu pruefen und der Mitgliederversammlung Bericht zu erstatten.

 

§ 11
Satzungsaenderung

Antraege auf Satzungsaenderungen koennen nicht als Dringlichkeitsantraege gestellt werden. Sie werden vom Vorstand geprueft und der Mitgliederversammlung vorgelegt. Diese entscheidet mit Zweidrittelmehrheit der abgegebenen Stimmen.

 

§ 12
Aufloesung

(1) Die Aufloesung des Motorsportclubs Oestringen e.V. kann nur in einer eigens zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung mit Zweidrittelmehrheit der abgegebenen Stimmen erfolgen.

(2) Bei Aufloesung des Motorsportclubs Oestringen e.V. oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes ist das Vermoegen zu steuerguenstigen Zwecken zu verwenden. Beschluesse ueber die kuenftige Verwendung des Vermoegens duerfen erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgefuehrt werden.